Saison 2015/2016

 02.04.2016 1. Spieltag Platzierungsrunde SV M-R - SpVgg Zobes 4:0 (4:0)

Im ersten Spiel nach der Winterpause kam mit Zobes ein Gegner, den man vor dem Winter schon recht souverän mit 4:0 besiegte. Unsere Kids konnten daran anknüpfen und auch in diesem Spiel am Ende ein 4:0 Sieg einfahren.

Der Sieg hätte bei besserer Chancenverwertung auch noch höher ausfallen können. Die Tore erzielten Noah Döring, Til Schönfelder und Mareike Schlosser.

07.11. SV Morgenröthe-Rautenkranz  - SpG Brunn/Ellefeld 3:3 

Beinahe hätten unsere Mädels und Jungs der E-Jugend ihren ersten Dreier eingefahren. Verdient hätten sie es allemal. Die ersten 5 Minuten gehörten jedoch den Gegnern, die ihre anfängliche Feldüberlegenheit sofort in 2 Tore (2. und 5. Min.) ummünzten. Doch dann griffen wir an und erkämpften uns einen Ball nach dem anderen. So waren die 2 Tore von Till Schönfelder (13. und 18. Min.) mehr als verdient. Auch in der 2. Halbzeit ließen unsere Kids nicht nach, kombinierten geschickt und bestimmten die Partie. Immer wieder kamen wir dem gegnerischen Tor bedenklich nahe. Mareike Schlosser markierte den verdienten Führungstreffer (43. Min.). Die reguläre Spielzeit war zu Ende und es gab 1 Minute Nachspielzeit. Eigentlich war alles klar, wenn nicht 5 Sekunden vor dem Abpfiff der Ausgleich gefallen wäre - Schade. 

26.09. Schöneck- SV Morgenröthe-Rautenkranz 22:1

Den Ehrentreffer erzielte Noah Döring

19.09. SV Morgenröthe-Rautenkranz - SpG Tirpersdorf  3:4  

Nach der ersten Halbzeit sah es nicht allzu gut für uns aus (0:3). Die darauf folgende Aufholjagd war zwar toll, brachte jedoch letztendlich nicht den erhofften Punkteerfolg. Unsere Torschützen: Noah Döring (2); Dustin Hahn

05.09.  FSV Treuen - SV Morgenröthe-Rautenkranz   3:2

Unsere Torschützen: Mareike Schlosser, Alea Seidel

29.08. SV Morgenröthe-Rautenkranz - SpVgg Grünbach/Falkenstein 1:5 (1:3)

Trotz unseres guten Einsatzes und teils überlegener Spielweise nutzen die Gäste ihre Chancen besser. Zwar keimte nach dem Anschlusstreffer von Deborah Unger (22. Minute) zum 1:2 noch mal Hoffnung auf. Doch waren es wieder die Gäste, die die Tore schossen.