Saison 2015 / 2016

16.04.2016  SV Morgenröthe-Rautenkranz - SV Merkur Oelsnitz 2 6:0 (2:0)

Nach der Schlappe im Waldgebietsderby stand diesmal eine Heimelf auf dem Platz, die - im positiven Sinne - nicht wieder zu erkennen war. Von der ersten Minute an bestimmten unsere Jungs das Spiel und ließen den Gästen keine Chance. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Bis zur 22. Minute konnten die Oelsnitzer dem Druck unserer Elf Stand halten. Doch dann begann Patrick Langhammer den Torreigen, mit einem Treffer aus dem Gewühl im Strafraum. Unser Kapitän verwandelte nur 10 Minuten später einen Elfmeter zum 2:0. So ging es in die Kabinen und die Gäste konnten froh sein, nicht höher zurück zu liegen. Kaum wieder auf dem Spielfeld machten unsere Jungs in gerade mal 7 Minuten mit 3 weiteren Toren den Deckel endgültig zu (Markus Stehl 48. Min.; Patrick Langhammer 50. und 55.Min.). Eine besondere Freude für Trainer und Fans - die Treffer wurden durch eine tolle Teamleistung erzielt. In der 83. Minute setze Nils Baumann mit dem 6:0 den Schlusspunkt unter dieses tolle Spiel.   

10.04.2016 SV Muldenhammer - SV Morgenröthe-Rautenkranz 1:0 (1:0)

Das Waldgebietsderby ist immer etwas besonderes. So auch an diesem Sonntagnachmittag. Natürlich wollten wir die Scharte aus dem verlorenen Hinspiel ausmerzen.  In der ersten Halbzeit wogte dann auch das Spiel hin und her, ohne das sich eines der beiden  Teams wesentliche Vorteile erspielen konnte. In der 21. Minute erzielten die Gastgeber nach einem Freistoß aus ca. 25m in den Strafraum den Führungstreffer. Schade nur, dass der Freistoß eigentlich keiner war, sondern aus einer klassischen "Schwalbe" hervorging. Die zweite Halbzeit war eigentlich nur noch ein Spiel auf das Tor der Gastgeber, jedoch konnten wir das Leder einfach nicht im Tor des SV Muldenhammer versenken. Chancen dazu gab es genug. Latten- und Pfostenschüsse häuften sich. Glanzparaden des Tormanns unserer Gegner verhinderten mehrfach das hoch verdiente Ausgleichstor. So waren am Ende die Gastgeber die glücklichen Sieger.

Spielberichte / - fotos

02.04.2016 SV Morgenröthe-Rautenkranz - TSG Brunn 5:1 (3:0)

Leider mussten beide Mannschaften wichtige Stammkräfte ersetzen. Besonders bei den Gästen viel dieses Manko auf, während unsere Jungs auch in dieser Besetzung das Spiel souverän über die 90 Minuten brachten.

So gewann der SV diesen "Klassiker" ungefährdet. Nicht zuletzt durch unsere beiden überragend aufspielenden Offensivkräfte Nils Baumann (3 Treffer) und Patrick Langhammer (2 Treffer). Beide nutzten die Lücken in der Gästeabwehr und trafen zum ungefährdeten Sieg.

SV Morgenröthe-Rautenkranz - SG Pfaffengrün 3:0 (1:0)

45 Minuten mit drückender Überlegenheit und trotzdem mussten Trainer und Fans bis zur letzten Minute der ersten Halbzeit warten, ehe Lukas Fickert das runde Leder zum längst überfälligen Führungstreffer einloggte. Zuvor hatten unsere Jungs Chancen über Chancen. Die zweite Spielhälfte begann ausgeglichen. Nach 10 Minuten nahmen die Jungs aus dem Pyratal das Zepter wieder in die eigenen Hände. Trotzdem wurde es in der 63. Minute noch einmal brenzlig, als der Schiri auf den Elfmeterpunkt zeigte. Der knallharte Pfaffengrüner Schuss traf nur die Querlatte. Auch der Nachschuss verfehlte sein Ziel und unser Tormann hielt auch in der Folge seinen Kasten sauber. In der 72. Minute war es eine Glanzleistung unserer beiden Sturmspitzen Patrick Langhammer und Andre Möckel, die zum 2:0 führte. Petty durchbrach die tiefgestaffelte Abwehr der Pfaffengrüner und legte dann den Ball überlegt auf den mitgelaufenen Ziege ab, der diesen ins Netz beförderte. Andre Möckel stellte dann in der 88. Minute den 3:0 Endstand her.  

07.11. SV Morg.-Rautenkranz - SV Eintr. Auerbach  8:2 (1:1)                 

Na also es geht doch. Wir bestimmtem über 90 Minuten das Spiel auch wenn in der ersten Halbzeit Tore Mangelware waren. Chancen dazu gab es genügend. Zwar erzielten wir in der 7. Minute durch Markus Stehl den Führungstreffer, jedoch glichen die Gäste nur 6 Minuten später aus. So traten die Teams mit einem Gleichstand den Weg in die Kabinen an. In den nun folgenden 45 Minuten ging es dann zur Freude der Fans Schlag auf Schlag. Den Torreigen begann wieder Markus Stehl (58. Min.) Dann folgten gleich 3 Tore fast im Minutentakt (3:1 Nils Baumann - 66 min.; 4:1 Lukas Fickert - 70. Min.; 5:1 Patrick Langhammer - 71. Min.). Zwar konnten die Gäste noch einen zweitem Treffer landen. Doch es war wieder Patrick Langhammer, der noch einen drauf setzte (77. Min.). Der frisch eingewechselte Niels Brunner war noch garnicht richtig auf dem Platz, als er schon das Leder im Tor der Eintracht versenkte. (Sein erstes reguläres Tor für den SV Morgenröthe-Rautenkranz). Der Torschützenkönig der vorherigen Saison Patrick Langhammer besserte mit seinem dritten Tor in diesem Spiel (89. Min.) sein diesjähriges Torekonto erheblich auf.

31.10. SV Morgenröthe-Rautenkranz - B-W Rebesgrün 1:4  (0:4)                 

11 gute Einzelspieler aber kein Zusammenspiel - so das Fazit des Debakels im Kellerduell gegen die rebesgrüner Gäste. Schon der erste gegnerische Treffer (17.Min.) verdeutlichte die Wirrnisse in unserem Team. Ebenso der nächste Gästetreffer (30.Min.) bei dem sich unsere Abwehr selber behinderte. Kurz darauf 2 Treffer in einer Minute (38.Min.) entscheiden das Spiel. Zwar versuchen unsere Jungs in der 2. Hälfte das Ergebnis aufzubessern. Jedoch gelang lediglich der Ehrentreffer von Andre Möckel in der 83.Minunte.

26.09. SV Morgenröthe-Rautenkranz - SV Muldenhammer1:2 (1:1)                 

Wie immer hatte das Lokalderby die notwendige Brisanz. In den bisherigen 6 Spielen seit 2010 hatte 3x Morgenröthe-Rautenkranz und 2x Muldenhammer gewonnen. Einmal (am 31.03.2012) trennten sich die beiden Teams aus dem Waldgebiet 3:3 unentschieden. Mit einer deutlich ersatzgeschwächten Mannschaft gingen wir in die Partie. Schon in der 7. Minute erzielte Patrick Langhammer nach einer Flanke von Alois Schädlich den Führungstreffer. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Leider wurden gleich 100-prozentige Chancen sträflich vergeben. Dafür erzielte Tim Pappenfuss aus dem Gewühl im Strafraum den Ausgleichstreffer in der 27. Minute. Wie schon im vergangenen Spiel gegen Brunn fanden unsere Jungs in der 2. Halbzeit nicht mehr so richtig zum Spiel. Ein unglückliches Eigentor (65. Min.) brachte die Gäste auf die Siegerstraße. Auch wenn wir in den letzten 15. Minuten wieder das Zepter in die Hand nahmen - für den Ausgleich reichte es nicht. 

19.09. TSG Brunn  - SV Morgenröthe-Rautenkranz          4:3 (3:3)                 

Unsere Jungs begannen konzentriert, was mit zwei Paukenschlägen (0:1 Andre Möckel 8. Min. und Nils Baumann 9. Min.) belohnt wurde. Nach dem Anschlusstor hatten wir genügend Chancen um das Ergebnis zu verbessern. Leider fiel das Ausgleichstor aus einem Wirrwar im 5-Meterraum auch noch zu Unrecht, da der Ball nicht hinter der Linie war. Doch fanden wir schnell wieder zum Spiel und gingen durch eine Tor von Lukas Fickert in der 38. Minute wieder in Führung. Daraufhin machten die Platzherren wieder Druck und konnten eine Minute vor dem Halbzeitpfiff wieder ausgleichen. In der 2. Halbzeit fanden wir nicht mehr zum Spiel und mußten in der 70. Minute das Siegtor der Gastgeber hinnehmen. Fazit des Trainers: gute erste Halbzeit - schlechte zweite Halbzeit! War mehr drin, wenn wir uns noch mehr konzentriert hätten.

05.09. VfB Großfriesen  - SV Morgenröthe-Rautenkranz     1:2 (1:1)                 

Der Trainer schätzte die Leistung unserer  ersatzgeschwächten Mannschaft sehr hoch ein. "Es war ein sehr gutes Zusammenspiel zu erkennen. Jeder hat für den anderen gekämpft. Wir waren der verdiente Sieger und haben uns für unsere gute Mannschaftsleistung belohnt." - so seine Worte. in der 15. Minute gingen wir durch einen Treffer von Patrick Langhammer in die verdiente Führung. Noch in der ersten Halbzeit glichen die Gastgeber durch ein Strafstoßtor (30. Min.) aus. Auch nach dem Wiederanpfiff bestimmten wir das Spiel und hatten einige gute Chancen zur Resultatverbesserung. Es dauerte jedoch bis 5 Minuten vor dem Schlusspfiff ehe Michael Gerber das verdiente Siegtor schoss.

29.08. SV Morg.-Raut. - FSV Ellefeld 3:1

Natürlich wollten wir die Schlappe aus dem ersten Spiel wieder ausmerzen, was unseren Jungs in überzeugender Weise gelang. Von Anfang an hatten wir die Gäste voll im Griff und hätten schon in der ersten Minute den Führungstreffer erzielen können. So mussten die Fans noch bis zur 7. Minute warten, als Alois Schädlich aus einer gut platzierten Ecke ins gegnerische Tor einloggte.

Wir kombinierten gut und ließen den Ellefeldern kaum Spielräume. Die wenigen, aber durchaus gefährlichen Konterchancen der Gäste verpufften zum Glück stets durch einen miserablen Abschluss. In der 16. Minute war es unsere Sturmspitze Patrick Langhammer der in einem tollen Alleingang die gegnerische Abwehr ausspielte und dann überlegt den Ball von rechts in die Mitte des Sechzehners schlenzte, wo ihn Lukas Fickert direkt ins Ellefelder Netz versenkte. Dem 3:0 ging wieder ein Alleingang - diesmal von Nils Baumann voran, dessen Direktschuss noch vom Gästekeeper abgewehrt werden konnte. Diesmal stand wieder Alois Schädlich zum erfolgreichen Nachschuss bereit. Die zweite Hälfte begann mit einem kleinen Schock, als durch einen dummen Abwehrfehler (47. Minute) die Gäste mit einem Treffer begannen. Die Ellefelder witterten Morgenluft und hatten in den folgenden 10-12 Minuten mehr Spielanteile. Doch dann besannen sich unsere Jungs und nahmen das Spiel wieder in die eigene Hand.

Leider konnte wir die nun folgenden Großchancen nicht in Tore ummünzen. Trotzdem eine durchweg gute Mannschaftsleistung auf die es aufzubauen gilt.

SV Pfaffengrün - SV Morgenröthe-Rautenkranz 3:0